Tourplanung und Anreise zur Wintertour

Für mich ein schöner Moment der Anreise zur Wintertour: Der Fähranleger der Skandinavienfähre im Sonnenuntergang
Für mich ein schöner Moment der Anreise zur Wintertour: Der Fähranleger der Skandinavienfähre im Sonnenuntergang (Foto: Malte Hübner)

Vielleicht planst du deine erste Wintertour, vielleicht hast du schon einige Erfahrung und willst nun deine Planung und Anreise zur Wintertour neu überdenken. Ich möchte dir hier einen kleinen Leitfaden an die Hand geben, worauf du alles achten kannst. Dabei geht es mir vor allem darum, dass du deine Tour schon mit der Anreise genießen kannst und anschließend sicher wieder nach Hause kommst.

Weiterlesen „Tourplanung und Anreise zur Wintertour“

Hilfreiche Gadgets auf Wintertour

Playmobil ist im Winter absolut nicht nützlich, aber dennoch haben uns solche Gadgets auf Wintertour viel Spaß bereitet.
Playmobil ist im Winter absolut nicht nützlich, aber dennoch haben uns solche Gadgets auf Wintertour viel Spaß bereitet. (Foto: Lutz Grünke)

Manchmal sind es die kleinen Dinge, die uns das Leben versüßen. Deswegen geht es in diesem Beitrag um hilfreiche Gadgets auf Wintertour. Darunter verstehe ich vor allem die Dinge, die nicht zwingend auf deine Winterwanderung mitgenommen werden müssen, aber es dennoch etwas angenehmer oder auch interessanter machen. Oft handelt es sich dabei um die kleinen Optimierungen, die sich erst von Tour zu Tour ergeben. Deswegen ist die Liste ein wenig spaßig gemeint, sicher nicht vollständig und ich freue mich über witzige und ernstgemeinte Ergänzungen.

Weiterlesen „Hilfreiche Gadgets auf Wintertour“

Warum ich im Tourismusverband bin

Endlich kommt die vom norwegischen Tourismusverband betriebene Hütte bei 15 m/s Wind in Sicht und wir nutzen die Chance auf eine ruhige Nacht gerne
Endlich kommt die vom norwegischen Tourismusverband betriebene Hütte bei 15 m/s Wind in Sicht und wir nutzen die Chance auf eine ruhige Nacht gerne (Foto: Lutz Grünke)

Die meisten von uns werden für ihre regelmäßigen Wintertouren nach Schweden oder Norwegen reisen und dort in das Fjell starten. Die Vorteile für diese Länder liegen schnell auf der Hand: Eine vergleichsweise kurze, einfache Anreise, relative Schneesicherheit und meistens auch im Gebirge eine recht gute Infrastruktur durch zahlreiche Berghütten. Diese Hütten werden in der Regel durch den dortigen Tourismusverband betrieben, der meist auch für das Markieren der Routen über die Osterzeit zuständig ist. Wenn du die Verbände darin unterstützen willst, lohnt sich auf jeden Fall eine Mitgliedschaft!

Weiterlesen „Warum ich im Tourismusverband bin“