Windchill-Effekt

Nach der Windchill-Tabelle sollten an diesem Abschnitt etwas unter -30° Celsius geherrscht haben.
Nach der Windchill-Tabelle sollten an diesem Abschnitt etwas unter -30° Celsius geherrscht haben. (Foto: L. Grünke)

Im Winter kann es durch Windchill erhebliche Unterschiede zwischen der tatsächlichen Lufttemperatur und der oft erwähnten „gefühlten Temperatur“ geben. In der Regel sorgt Wind dafür, dass sich die Luft deutlich kälter anfühlt. Wenn man dann noch vom Anstieg oder einer anstrengenden Passage verschwitzt ist, steigt das Risiko einer Unterkühlung oder sogar Erfrierungen rapide an.

Weiterlesen „Windchill-Effekt“