Verhaltensregeln für das Winterfjell

Die Verhaltensregeln für das Winterfjell hängen in vielen Hütten aus. (Grafik: ut.no)

Wintertouren sind keine Campingurlaube. Wer sich im skandinavischen Fjell der Natur aussetzt, geht ein kalkulierbares Risiko ein. Daher erfordern solche Wintertouren gute Vorbereitung in Theorie und Praxis. Du solltest alle Handgriffe vorher genügend üben, deinen Kocher perfekt bedienen und dein Zelt auch im Sturm aufstellen können. Fast könnte man sagen: Mit geschlossen Augen und einer Hand auf dem Rücken.

Die beste Ausrüstung ist auf Wintertouren gerade gut genug. Übung macht den Meister. Und Ratschläge von erfahrenen Wintertourern solltest du beherzigen. Folglich empfehle ich dir hier die Fjellvettreglene (Verhaltensregeln für das Gebirge) des norwegischen Tourismusverbandes.

Weiterlesen „Verhaltensregeln für das Winterfjell“

Pulka Zubehör für mehr Komfort

Bei der Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln leistet ein kleines Rollbrett gute Dienste und bietet etwas mehr Komfort für die Pulka (Foto: Malte Hübner)

Wenn du schon deine ersten Wintertouren mit Pulka hinter dir hast, wirst du den großen Stauraum zu schätzen gelernt haben. Im Vergleich zu einem großen Rucksack hast du damit einfach noch ein paar Reserven für etwas mehr Komfort. Es gibt dazu noch fünf Ergänzungen, die deine Reise mit Pulka angenehmer machen können.

Weiterlesen „Pulka Zubehör für mehr Komfort“

Werkzeug für Wintertouren

Mein Werkzeug für Wintertouren ist so zusammengestellt, dass ich die wichtigsten Gegenstände unterwegs reparieren kann. (Foto: Malte Hübner)

Eine Wintertour fernab der nächsten Hütte stellt hohe Ansprüche an das Equipment. Die Kälte lässt Plastik spröde werden und kleine Fehler im Umgang mit der Ausrüstung sind weniger verzeihlich als im Sommer. Meistens funktioniert gerade dann der Kocher nicht mehr, wenn du ihn unbedingt brauchst. Daher solltest du zur Sicherheit ein kleines Werkstattset dabeihaben, um im Bedarfsfall deine Ausrüstung reparieren zu können.

Weiterlesen „Werkzeug für Wintertouren“