Zehn Gefahren auf Wintertour (außer Kälte)

Zu den Gefahren auf Wintertour gehört auf jeden Fall die Orientierungslosigkeit
Zu den Gefahren auf Wintertour gehört auf jeden Fall die Orientierungslosigkeit (Foto: Lutz Grünke)

Zu den größeren Gefahren auf Wintertour zählt auf jeden Fall die Kälte. Ab minus 20 Grad Celsius abwärts funktioniert einfach alles ganz anders. Dennoch möchte ich diesmal nicht direkt auf die Temperaturen eingehen. Stattdessen zeige ich mit dieser Liste zehn Gefahren auf Wintertour, die nur unmittelbar etwas mit Kälte zu tun haben. Spoiler-Warnung: Wirklich gefährlich wird es erst bei Punkt 10!

Weiterlesen „Zehn Gefahren auf Wintertour (außer Kälte)“

Wie fange ich als Neuling an?

Als Neuling bieten sich Schneeschuhtouren im Mittelgebirge an.
Als Neuling bieten sich Schneeschuhtouren im Mittelgebirge an. (Foto: Malte Hübner)

Wer seine Begeisterung für Touren im Winter entdeckt hat, wird in der Regel schon ein wenig Erfahrung mit Wanderungen in der kalten Jahreszeit gemacht haben. Der nächste Schritt wären nun entweder Touren im tieferen Schnee oder eine erste Übernachtung im Schnee. Doch was sollte man dabei alles beachten?

Weiterlesen „Wie fange ich als Neuling an?“

Kälte und Frieren

In der Pause braucht man bei strenger Kälte eine Daunenjacke, um nicht zu frieren. (Foto: Lutz Grünke)
In der Pause braucht man bei strenger Kälte eine Daunenjacke, um nicht zu frieren. (Foto: Lutz Grünke)

Was als kalt empfunden wird, hängt vor allem vom subjektiven Kälteempfinden ab. Es gibt eben Frostbeulen und hartgesottene Menschen mit innerer Hitze. Draußen in der Natur muss unser Körper selbst für Wärme sorgen. Er ist das Wärmekraftwerk und unsere Kleidung seine Isolation. Normale Kleidung wärmt nicht selbst, sondern isoliert und hält die Wärme am Körper. Wir frieren, wenn entweder nicht genug Wärme produziert wird oder die Isolation nicht ausreicht.

Weiterlesen „Kälte und Frieren“