25 Tipps für deine Zeltküche im Winter

Sobald der Kocher in der Zeltküche im Winter brennt, stellt sich bei mir auch bei großer Kälte so etwas wie Behaglichkeit ein. (Foto: Malte Hübner)

Das Kochen nimmt eine wichtige Rolle in der Routine auf Wintertouren ein. Schnee wird geschmolzen, Essen zubereitet und ein kleines bisschen Wärme erzeugt. Für die Zeltküche im Winter habe ich daher die wichtigsten Erfahrungen und Tipps zusammengestellt, damit alles gut gelingt, aber lies selbst.

Weiterlesen „25 Tipps für deine Zeltküche im Winter“

Welcher Kocher ist der beste Winterkocher?

Draußen stürmte es und so blieb nichts anderes übrig, als in der Apsis den Winterkocher anzuschmeißen. Da auf dieser Tour „richtig“ gekocht wurde, hätte ein Spiritusbrenner nicht ausgereicht. (Foto: Malte Hübner)

Auf wenige Dinge muss man sich auf einer Wintertour so sehr verlassen können wie auf Zelt, Schlafsack und Kocher. Der Kocher ist unabdingbar notwendig, um Schnee zu schmelzen. Ohne Wasser könnten wir weder Getränke noch Essen zubereiten und hätten recht schnell ein Problem. Aber nicht jeder Kocher ist für den Winter geeignet und nicht jedes Modell ist fehlertolerant genug. Ich fasse daher zusammen, worauf du bei einem Winterkocher achten solltest.

Weiterlesen „Welcher Kocher ist der beste Winterkocher?“

Genug trinken bei Kälte

Alle 60 Minuten sollte 5 Minuten Pause gemacht werden, um genug zu trinken. (Foto: Lutz Grünke)

Im Winter sorgt die kalte, trockene Luft dafür, dass wir kaum merken, wie wir Feuchtigkeit über den Atem oder leichtes Schwitzen verlieren. Gleichzeitig ist das Wetter oft ungemütlich und je kälter und windiger es wird, desto weniger Pausen halten wir ein. Erst an der Urinfarbe merken wir dann, dass wir eindeutig nicht genug trinken.

Weiterlesen „Genug trinken bei Kälte“