Schneeheringe und Schneeanker

Mit Skiern und Skistöcken als Schneeheringe ist ein Zelt schneller aufgebaut.
Mit Skiern und Skistöcken als Schneeheringe ist ein Zelt schneller aufgebaut. (Foto: M. Hübner)

Ein Zelt im Winter zu verankern, kann aufwendige Arbeit sein. Und ein absolut sauber abgespanntes Zelt ist im Winter Pflicht, da die Stürme schwer ausfallen können und sich das Wetter gern sehr schnell ändert. Dann ist es nachts im Schlafsack liegend sehr beruhigend, wenn das Zelt schon sicher steht.
Je nach Schneehöhe und -beschaffenheit wird es etwas schwerer sein, die Heringe wirklich fest zu bekommen.  Entweder der Schnee ist zu pulverig oder das Zelt steht direkt auf Eis. Für beides gibt es spezielle Heringe oder Techniken als Lösung.

Weiterlesen „Schneeheringe und Schneeanker“

Die richtige Zeltwahl

Morgens ist das gesamte Zelt übergefroren.
Morgens ist das gesamte Zelt übergefroren. (Foto: M. Hübner)

Das Zelt ist der Wetterschutz vor Schnee und Wind und somit kommt der Zeltwahl eine bedeutende Rolle zu. Es muss stabil sein, soll genügend Platz und vielleicht sogar ein kleines bisschen Luxus bieten.
Es gibt verschiedene Zeltformen und -typen für die unterschiedlichsten Unternehmungen. Leider sind die üblichen Kuppelzelte für die meisten Winterabenteuer etwas zu klein und UL-Lavvus oder Einbogenzelte oft nicht robust genug für das erwartbare Wetter. In den meisten Fällen finden sich die stabilsten Zelte unter den Expeditionszelten. Die beiden Favoriten sind geodätische Zelte oder Tunnelzelte.

Weiterlesen „Die richtige Zeltwahl“