Isomatte aus Schaum oder Luftmatratze

Die dicke Isomatte aus Evazote-Schaum nimmt in der Pulka viel Platz weg und kommt daher außen ans Gestänge.
Die dicke Isomatte aus Evazote-Schaum nimmt in der Pulka viel Platz weg und kommt daher außen ans Gestänge. (Foto: Malte Hübner)

Nach einem langen Tag auf Wintertour freue ich mich auf meinen Schlafsack, etwas Warmes zu essen und darauf, mich ins Zelt zu verkriechen. Der Schlafsack allein kann natürlich nicht ausreichend warmhalten, da seine Isolation nach unten durch das Körpergewicht plattgedrückt wird. Da könntest du auch gleich auf dem blanken Boden liegen. Daher braucht es eine gute Isolierung nach unten. Aber ist eine Isomatte aus Schaumstoff oder eine Luftmatratze besser geeignet?

Weiterlesen „Isomatte aus Schaum oder Luftmatratze“

Navigation im Winter und bei Whiteout

Die Navigation im Winter ist bei Whiteoute schwierig, zumal wir bei der Überquerung des Sees entweder Rechts- oder Linksdrall hatten
Die Navigation im Winter ist bei Whiteout schwieriger, zumal wir bei der Überquerung des Sees entweder Rechts- oder Linksdrall hatten (Foto: Lutz Grünke)

Bei der Navigation im Winter läuft einiges anders als im Sommer, selbst wenn du auf viel begangenen Sommerwegen unterwegs bist. Die farbigen Markierungen an Steinen sind in der Regel vom Schnee bedeckt. Deswegen markieren die Tourismusverbände die Winterwege mit roten Holzkreuzen, Birkenreisig oder Bambusstäben. Leider geschieht auch das teilweise nur um die Osterfeiertage, weil dann am meisten los ist. Du solltest dich daher im Gelände immer auch ohne diese Orientierungshilfen selbstständig zurechtfinden können. Das beste Mittel dazu sind Karte und Kompass.

Weiterlesen „Navigation im Winter und bei Whiteout“

Samische Ortsnamen und weitere Begriffe zum Kartenlesen

Samische Ortsnamen können dir viel über das Gelände sagen, wenn nicht gerade Riesen und anderen Fabelwesen im Spiel waren.
Samische Ortsnamen können dir viel über das Gelände sagen, wenn nicht gerade Riesen und anderen Fabelwesen im Spiel waren. (Foto: Malte Hübner)

Je höher du in den Norden Skandinaviens kommst, desto mehr samische Ortsnamen werden dir begegnen. Dabei handelt es sich oft um „sprechende Namen“ mit wichtigen Informationen über den Ort. Wenn du also weißt, was diese Begriffe bedeuten, kann das beim Kartenlesen und der Orientierung helfen. Zusätzlich zu den samischen Begriffen findest du weiter unten auch die häufigsten schwedischen und norwegischen Einträge auf Landkarten.

Weiterlesen „Samische Ortsnamen und weitere Begriffe zum Kartenlesen“