Seelenwärmer – Ein wirklich guter Nachtisch

Der Seelenwärmer von Dr. Oetker wird mein neuer Lieblingsnachtisch auf Wintertour (Foto: Malte Hübner)

Ein kleiner Aufschrei ging durch die Outdoorlandschaft. Denn die Firma Dr. Oetker nahm Ende 2012 ihr Produkt „Süßer Moment“ vom Markt. Dieser Nachtisch war bis dahin bei vielen von euch der Favorit für Wintertouren, da er mit Wasser anzurühren und abends schnell zubereitet war. Süß und warm war er noch dazu. Außerdem war er im Vergleich zu teuren Outdoor-Nachtischen ein absolutes Schnäppchen. Nun scheint es endlich einen Ersatz zu geben.

Was bisher geschah

Nach „Süßer Moment“ kam damals „Mein Moment“ auf den Markt. Das Nachfolgeprodukt hatte den großen Nachteil, dass es mit heißer Milch angerührt werden musste. Das war mir schon zu viel Aufwand, da erst Milchpulver in Wasser aufgekocht werden musste. Andere machten sich sogar die Mühe, die Packung zu öffnen und das Milchpulver unterzumischen. Fast niemand fand das wirklich befriedigend.

Meine Suche nach einer guten Alternative führte über viele Produkte, aber keines konnte mich voll überzeugen. Auch Wackelpudding oder Grießbrei halfen nicht. Zuletzt gab es noch die Möglichkeit, über das Internet aus Polen oder Schweden vergleichbare Produkte zu bestellen, was preislich zu den Dimensionen von Outdoor-Tütengerichten führte. Bei den Outdoor-Lebensmitteln gibt es zum Beispiel Mousse au Chocolat.

Doch nun scheint es den „Seelenwärmer“ als Ersatz zu geben

Der neueste Tassenpudding der Firma Dr. Oetker heißt „Seelenwärmer“ und wird mit kochendem Wasser angerührt. Das Pulver kommt in praktischen Ein-Portionen-Beutel von 65 Gramm. Anders als beim „Süßen Moment“ wird nicht das Pulver in Wasser eingerührt, sondern das Pulver wird mit Wasser aufgegossen. Ich persönlich finde das so praktischer. Ein Päckchen kostet 0,79 Euro.

Der „Seelenwärmer“ hat mit 117 kcal pro 100 Gramm fertigem Pudding etwa 40% mehr Kalorien als der „Süße Moment“ je 100 Gramm damals hatte. Und auf Wintertour freust du dich über diese zusätzlichen Kalorien. Immerhin bekommst du so zusätzliche 246 kcal pro Portion.

Der Inhalt bringt es auf 59 Gramm, also 65 Gramm pro Packung. Damit ist es entsprechend 15 Gramm schwerer als „Süßer Moment“.

Zubereitung und Inhalt vom Seelenwärmer (Foto: Malte Hübner)

Zubereitung

Die Zubereitung ist denkbar einfach: Den Beutelinhalt in einen Thermobecher schütten, mit 150 ml sprudelnd kochendem Wasser aufgießen und direkt sorgfältig umrühren bis sich alles aufgelöst hat. Danach kannst du direkt schlemmen.

Seelenwärmer Vanille und Schokolade (Foto: Malte Hübner)

Inhaltsstoffe

Die Inhaltsstoffe sind im wesentlichen Vollmilchpulver, Zucker und modifizierte Stärke. Den Preis für die ausgewogenste Ernährung gewinnt man damit sicherlich nicht, aber für die paar Tage im Jahr wirst du das überleben.

Konsistenz

Die Konsistenz ist bei Zubereitung nach Anleitung so, wie die Konsistenz von Pudding eben sein soll. Allerdings kannst du auch ein wenig mehr Wasser nehmen, um eher einen Trinkpudding zu erhalten.

Seelenwärmer Schokolade (Foto: Malte Hübner)
Seelenwärmer Vanille (Foto: Malte Hübner)

Geschmack

Das schmeckt wie früher! Ein Traum. Allerdings muss ich zugeben, dass mein letzter Vergleich fast 5 Jahre her ist. So oder so, wenn es schon zuhause schmeckt, dann taugt es für die Wintertour allemal.

Der Seelenwärmer kommt bisher in drei Geschmacksrichtungen:

  • Schokolade
  • Vanille
  • Sahne-Mandel

In meinem Supermarkt gab es für den ersten Test leider nur zwei Sorten zur Auswahl, weshalb hier nur Schokolade und Vanille abgebildet sind. Inzwischen habe ich auch Sahne- Mandel getestet. Wer Amaretto mag, wird es lieben. Für mich belegt es nur den dritten Platz. Da ich zusätzlich nicht der größte Vanille-Fan bin, siegt Schokolade geschmacklich. Allerdings würde mich das nicht davon abhalten, auf Tour auch die anderen mitzunehmen, um Abwechslung zu haben. Dieser Nachtisch rundet auf jeden Fall meine Auswahl an Proviant ab.

Alternativen

Wie schon geschrieben, habe ich lange Zeit keine wirklich zufriedenstellende Alternative für mich gefunden. Das heißt aber nicht, dass es keine gibt. Ich freue mich daher über Kommentare, welchen Nachtisch du sonst so mitnimmst. Was schmeckt dir auf Wintertour gut?

Disclaimer
Ich berichte hier von einem bestimmten Produkt, welches damit im Mittelpunkt dieses Beitrags steht. Die Kritik, die ich an dem Produkt habe, äußere ich. Und natürlich werde ich nicht von Dr. Oetker dafür bezahlt. Es handelt sich vielmehr um meine persönliche Meinung.

Ein Kommentar zu „Seelenwärmer – Ein wirklich guter Nachtisch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.